LRS-Online-Therapie für Kinder und Erwachsene

Lese-Rechtschreib-Störung und Lese-Rechtschreib-Schwäche online verbessern

Start
FAQ LRS Therapie

Druckansicht

Fragen & Antworten (FAQ)

An wen richtet sich die LRS-Online-Therapie von legastheniker.de?

Die LRS-Online-Therapie richtet sich an alle, die ihre Lese- und Rechtschreib-Leistungen verbessern möchten. Sowohl Kinder als auch Erwachsene mit Lese-Rechtschreib-Schwäche oder Lese-Rechtschreib-Störung können hier ihre Fähigkeiten gezielt trainieren.

Bei der LRS-Online-Therapie handelt es sich um eine sogenannte symptombezogene Therapie. Das bedeutet, dass zunächst die Kenntnisse des Teilnehmers ermittelt werden und exakt festgestellt wird, wo Förderbedarf besteht. Dann setzt die Therapie in kleinen, überschaubaren Schritten gezielt an den Punkten an, die vorrangig gefördert werden sollen.

Besteht nach unserem LRS-Online-Test nur Förderbedarf in einer Stufe, so liegt mit Sicherheit keine "Schwäche" vor. Trotzdem ist auch hier unser Programm hilfreich. Von daher kann man es sehr weitgefasst als Hilfe für Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (fast) jeglicher Art betrachten und anbieten.

Das Programm kann also als LRS-Therapie UND als Lernprogramm bei Defiziten in der Rechtschreibung genutzt werden.

Ist die LRS-Online-Therapie von legastheniker.de das Richtige für mich?

Die LRS-Online-Therapie richtet sich an alle, die ihre Lese- und Rechtschreib-Leistungen verbessern möchten. Das Programm kann als LRS-Therapie UND als Lernprogramm bei Defiziten in der Rechtschreibung genutzt werden. Zunächst werden die Kenntnisse des Teilnehmers ermittelt und exakt festgestellt, wo Förderbedarf besteht.

Machen Sie jetzt für sich selbst oder Ihr Kind den ersten Schritt mit diesem Online-Test. Unsere Lerntherapeuten werten Ihren Test aus und erstellen einen Therapievorschlag. Dieses Angebot ist für Sie kostenfrei und verpflichtet Sie zu nichts. Starten Sie jetzt mit einem Klick auf das Feld „kostenlose LRS-Online-Analyse“!

Für wen ist die LRS-Online-Therapie von legastheniker.de NICHT geeignet?

Bei Personen mit stark ausgeprägten Begleitstörungen sollte die LRS-Online-Therapie eventuell durch eine logopädische, moto-/ergotherapeutische oder psychotherapeutische Maßnahme ergänzt werden. In manchen Fällen - beispielsweise bei starken Versagensängsten, Schulangst, Selbstzweifeln, psychosomatischen Beschwerden - kann gegebenenfalls neben bzw. vor der Lese-Rechtschreib-Förderung die Teilnahme an einer Psychotherapie sinnvoll sein, die den persönlichen Kontakt zu einem Therapeuten erfordert.

Die Diagnostik im Rahmen der LRS-Online-Therapie ist qualitativ ausgerichtet. Das heißt, wir stellen die individuellen Fähigkeiten eines Teilnehmers fest und fördern sie spezifisch. Die Diagnose einer Lese-Rechtschreib-Störung mit standardisierten, quantitativen Testverfahren können wir online nicht leisten. Dafür wenden Sie sich bitte direkt an unsere Offline-Praxis, an niedergelassene Psychologen mit LRS-Spezialisierung, eine Erziehungsberatungsstelle, den für Sie zuständigen Schulpsychologischen Dienst oder an andere Stellen, die eine entsprechende Diagnostik im persönlichen Kontakt durchführen können.

In aller Regel schafft das Online-Üben in vertrauter Umgebung gute Voraussetzungen für spürbare Lernerfolge. Machen Sie jetzt für sich selbst oder Ihr Kind den ersten Schritt mit unserem Online-Test. Unsere Lerntherapeuten werten Ihren Test aus und erstellen einen Therapievorschlag. Dieses Angebot ist für Sie kostenfrei und verpflichtet Sie zu nichts.

Warum eine LRS-Online-Therapie?

Die Kombination aus Selbststudium und Begleitung durch erfahrene Lerntherapeuten hat nachgewiesene Vorteile:

Der Teilnehmer muss nicht auf den Beginn einer geeigneten Therapie warten. Man kann jederzeit starten und bleibt örtlich und zeitlich vollkommen flexibel. Teilnehmer der LRS-Online-Therapie können ohne Einschränkungen an ihren Fähigkeiten arbeiten - wann, wo und so oft sie wollen. Berufstätige haben die Möglichkeit, abends oder am Wochenende zu üben und so einfacher berufsbegleitend zu lernen.

Jeder lernt in seinem ganz eigenen Tempo, teilt sich die Lernschritte selbst ein und bestimmt auch die Dauer und Intensität des Lernens. Durch die „Vorlesefunktion“ der LRS-Online-Therapie ist der Lernende auch bei (noch) geringen Lesekenntnissen nicht auf die Unterstützung von anderen Menschen angewiesen.

Es ist auch nicht nötig, für jede Übungseinheit, Frage oder Beratung die Praxis des Therapeuten aufzusuchen. Das spart Zeit und Geld. Außerdem lernt es sich zu Hause, am eigenen Computer, entspannter. Viele Menschen schätzen die relative Anonymität einer Online-Therapie. Sie fühlen sich freier und motivierter als in Gegenwart eines Therapeuten oder in einer Therapiegruppe.

Wie wirksam ist die LRS-Online-Therapie von legastheniker.de?

Bei der LRS-Online-Therapie arbeiten Sie sich mit therapeutischer Unterstützung durch ein gut strukturiertes Lernprogramm. Es wird nach dem LRS-Online-Test individuell für Sie von unseren Lerntherapeuten erstellt.

Die von uns eingesetzten Verfahren beruhen auf bewährten sonder- und heilpädagogischen sowie auf lerntheoretischen Erkenntnissen. Mit sehr vielfältigen, systematisch aufgebauten und anerkannten Materialien aus der Legasthenie-Therapie werden die einzelnen Förderschwerpunkte in kleinen Schritten angegangen.

Die LRS-Online-Therapie orientiert sich an den Stufen des Schriftspracherwerbs. Der konkrete Entwicklungsstand des Lernenden bildet den Ausgangspunkt bei der Gestaltung des Trainings. Im Mittelpunkt steht die Lese- und Rechtschreib-Förderung auf Grundlage der individuellen Lese- und Rechtschreib-Fähigkeiten.

Die einzelnen Stufen des Trainings bauen aufeinander auf. Jede Stufe bildet die Grundlage für die nächste. Wir vermeiden eine Überforderung und damit Misserfolgserfahrungen. Vielmehr setzen wir realistische Ziele und geben unmittelbar Rückmeldung zum Erfolg. Solche Erfolgserlebnisse machen Mut und motivieren. Sie helfen, Minderwertigkeitsgefühle zu überwinden und verbessern dadurch wieder die Lernvoraussetzungen - eine Aufwärtsspirale entsteht.

Die Dauer der Therapie hängt von der Schwere der Lese- und/oder Rechtschreib-Probleme ab. Wenn planmäßig und motiviert gearbeitet wird, lassen sich relativ schnell die ersten Fortschritte bei den speziell geübten Fähigkeiten feststellen. Die allgemeine Verbesserung der Rechtschreibleistung, die sich beispielsweise auch in Klassenarbeiten in der Schule zeigt, erfordert eine längere Lernzeit.

Was passiert bei einer Überforderung?

Es ist uns wichtig, dass der Nutzer den aktuellen Lerngegenstand wirklich verstanden hat. An kritischen Stellen im Übungsprogramm wird nachgefragt, ob noch vertiefende Übungen notwendig sind. Dann liegt bereits ein ausgearbeitetes Zusatzprogramm vor. Sollten entgegen der momentanen Erwartung an anderer Stelle Probleme auftreten, die ein vertiefendes Üben oder eine bessere Erklärung erforderlich machen, so sind wir gerne bereit, diese im Einzelfall individuell auszuarbeiten. Falls sich ein Teilnehmer überfordert fühlt oder es ihm "zu schnell" geht, kann er sich über einen "Notfollbutton" bei uns melden.

Was brauche ich für die LRS-Online-Therapie von legastheniker.de?

Wie der Name sagt, handelt es sich bei unserem Programm um eine Online-Therapie. Der Kern der Lernaktivitäten findet am Computer statt und der Kontakt zum Therapeuten erfolgt im Normalfall per E-Mail. Sie brauchen somit für die Therapie ein internetfähiges Endgerät (PC, Notebook oder Tablet). Aus therapeutischen Gründen sind Smartphones für die Theapie nicht geeignet!

Welche Systemvoraussetzungen brauche ich für die LRS-Online-Therapie von legastheniker.de?

Sie brauchen für die Therapie ein internetfähiges Endgerät (PC, Notebook oder Tablet). Aus therapeutischen Gründen sind Smartphones für die Theapie nicht geeignet! Verwenden Sie möglichst eine aktuelle Browserversion bzw. aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie Probleme bei der Darstellung oder beim Ton feststellen. Damit der Prozessor des Nutzers nicht von im Hintergrund laufenden Programmen verlangsamt wird, empfehlen wir, vor dem Start der Therapie, alle anderen Programme/Browser/Fenster o.ä. zu schließen.

Die Therapie hat folgende Systemanforderungen:

  • Microsoft Internet Explorer ab Version 11 (Edge)
  • Mozilla Firefox ab Version 60
  • Google Chrome ab Version 66
  • Aktuelle Version von Safari
  • Javascript muss aktiviert sein
  • Audioausgabe über Lautsprecher oder Kopfhörer
  • min. 990px Bildschirmbreite empfohlen (für Therapie erforderlich, min. 1200px empfohlen)
  • min. 6000 Mbit/s Internetverbindung

Unser Lernprogramm ist multimedial und benötigt eine schnelle und stabile Internetverbindung. Bei Problemen im Ablauf sollte sichergestellt werden, dass eine ausreichende Internetanbindung besteht (z.B. WLAN-Router optimal aufstellen oder verstärken) und dass die CPU-Auslastung Ihres Prozessors nicht durch andere Prozesse überlastet ist.

Kann ich für die Therapie auch ein Smartphone nutzen?

Nein, aus therapeutischen Gründen sind Smartphones für die LRS Theapie nicht geeignet. Wir verzichten daher bewußt auf eine Handyversion und App und bitten Sie, ein internetfähiges Notebook, PC oder Tablet für die Therapie zu nutzen.

Wie funktioniert die LRS-Online-Therapie von legastheniker.de?

Legastheniker haben Probleme mit der Umsetzung der gesprochenen in geschriebene Sprache und/oder umgekehrt. Typische Anzeichen können eine niedrige Lesegeschwindigkeit, die Verwechslung ähnlich klingender Laute oder optisch ähnlicher Grapheme, eine gehäufte Anzahl von Rechtschreibfehlern, sowie manchmal auch das Auslassen oder Vertauschen von Buchstaben im Wort sein. Ebenso können Probleme im Leseverständnis auftreten. Sie äußern sich darin, dass Gelesenes nur schlecht wiedergegeben bzw. keine Schlüsse aus dem Gelesenen gezogen werden können.

Als Ursache wird eine genetische Disposition angenommen. Es liegt vermutlich eine Merk- und Speicherschwäche für Wortbilder vor. Die Störung tritt isoliert und erwartungswidrig auf, das heißt, die schriftsprachlichen Probleme entstehen, ohne dass es eine plausible Erklärung wie eine generelle Minderbegabung oder schlechten Schulunterricht gibt.

Man nimmt an, dass Legasthenie nicht heilbar ist. Therapierbar ist sie sehr wohl. Mit dem richtigen Training können deutliche Verbesserungen erzielt werden. Dabei hat sich im Laufe der Jahre die sogenannte symptombezogene Therapie durchgesetzt. Da man die Verursacher der Legasthenie nicht kennt, kann man sie auch nicht direkt behandeln. Man kann jedoch gut an den Symptomen arbeiten und dabei sehr individuell auf die Stärken und Schwächen des Einzelnen eingehen. Genau mit diesem symptombezogenen Ansatz arbeitet unsere LRS-Online-Therapie.

Konkret: So arbeiten Sie mit der LRS-Online-Therapie

1. Schritt: LRS-Online-Test

Sie legen sich ein Teilnehmer-Konto an und machen den kostenlosen Online-Test, um den individuellen Lernstand zu ermitteln.

a. Registrieren

b. Vorwort

c. Anamnese

d. Rechtschreibtest

e. Lesetest

2. Schritt: Therapievorschlag

Sie erhalten von unseren Therapeuten kostenlos einen individuell ausgearbeiteten Therapieplan, der aus einer oder mehreren themenbezogenen Lernstufen bestehen kann

a. Auswertung

b. Therapievorschlag

3. Schritt: Teilnahmeerklärung

Wenn Sie die LRS-Online-Therapie überzeugt, können Sie eine oder mehrere Lernstufen des individuell ausgearbeiteten Therapieplans buchen.

Vertraglich muss man sich jeweils nur für 1 Lernstufe verpflichten. Wir halten nichts von "Knebelverträgen", aus denen man nicht mehr rauskommt, obwohl man unzufrieden ist. Es soll alles auf freiwilliger Basis stattfinden.

4. Schritt: Therapie

Mit sehr vielfältigen, systematisch aufgebauten und anerkannten Materialien aus der LRS-Therapie werden die einzelnen Förderschwerpunkte in kleinen Schritten angegangen.

Unsere Empfehlung: 5x die Woche eine Lerneinheit. Mehr als 1 Lerneinheit pro Tag ist nicht möglich. Weniger als 5x die Woche ist natürlich möglich, jedoch nicht unbedingt empfehlenswert.

Nach jeder Stufe erfolgt eine Prozessdiagnostik (Lernzielkontrolle), um zu entscheiden, ob an einem neuen Lernziel gearbeitet werden kann oder ob das alte "Thema" noch weiter vertieft werden soll.

5. Schritt: Abschluss der Therapie

Wir stellen kein Zertifikat aus, sondern eine Bescheinigung, welche Stufen bearbeitet wurden und den Vorher- Nachher- Vergleich in Prozenten.

Bin ich ein Legastheniker?

Die Abkürzung LRS steht für Lese-Rechtschreib-Störung, Lese-Rechtschreib-Schwäche und manchmal auch für Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten. Man versteht darunter die erhebliche und länger andauernde Störung beim Erwerb der Schriftsprache.

Der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie geht davon aus, dass in Deutschland 4 % der Schüler von einer Legasthenie betroffen sind, außerdem 10 % von der weiter gefassten Lese-Rechtschreib-Schwäche.

Legastheniker haben Probleme mit der Umsetzung der gesprochenen in geschriebene Sprache und/oder umgekehrt. Typische Anzeichen können eine niedrige Lesegeschwindigkeit, die Verwechslung ähnlich klingender Laute oder optisch ähnlicher Grapheme, eine gehäufte Anzahl von Rechtschreibfehlern, sowie manchmal auch das Auslassen oder Vertauschen von Buchstaben im Wort sein. Ebenso können Probleme im Leseverständnis auftreten. Sie äußern sich darin, dass Gelesenes nur schlecht wiedergegeben bzw. keine Schlüsse aus dem Gelesenen gezogen werden können.

Bei der LRS-Online-Therapie handelt es sich um eine sogenannte symptombezogene Therapie. Das bedeutet, dass zunächst die Kenntnisse des Teilnehmers ermittelt werden und exakt festgestellt wird, wo Förderbedarf besteht.

Besteht nach unserem LRS-Online-Test nur Förderbedarf in einer Stufe, so liegt mit Sicherheit keine "Lese-Rechtschreib-Schwäche" vor. Trotzdem ist auch hier unser Programm hilfreich. Von daher kann man es sehr weitgefasst als Hilfe für Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (fast) jeglicher Art betrachten.

Das Programm kann also als LRS-Therapie und als Lernprogramm bei Defiziten in der Rechtschreibung genutzt werden, selbst wenn keine Legasthenie vorliegt.

Wieviel kostet eine LRS-Online-Therapie von legastheniker.de?

Wenn Sie die LRS-Online-Therapie überzeugt, können Sie eine oder mehrere Lernstufen des individuell ausgearbeiteten Therapieplans buchen.

Eine Stufe kostet 49,- Euro incl. MwSt. und umfasst je nach Thema unterschiedlich, ca. 10-20 Lerneinheiten + ggf. Exkurse. Wieviele Stufen empfohlen werden, ergibt sich aus den individuellen Testergebnissen.

Vertraglich muss man sich jeweils nur für mindestens 1 Lernstufe verpflichten. Wir halten nichts von "Knebelverträgen", aus denen man nicht mehr rauskommt, wenn man unzufrieden ist. Es sollte alles auf freiwilliger Basis stattfinden.

Wie oft muss ich bei der LRS-Online-Therapie von legastheniker.de trainieren bzw. üben?

Mit sehr vielfältigen, systematisch aufgebauten und anerkannten Materialien aus der LRS-Therapie werden die einzelnen Förderschwerpunkte in kleinen Schritten angegangen.

Unsere Empfehlung: 5x die Woche eine Lerneinheit. Mehr als 1 Lerneinheit pro Tag ist nicht möglich. Weniger als 5x die Woche ist natürlich möglich, jedoch nicht unbedingt empfehlenswert.

Nach jeder Stufe erfolgt eine Prozessdiagnostik (Lernzielkontrolle), um zu entscheiden, ob an einem neuen Lernziel gearbeitet werden kann oder ob das alte "Thema" noch weiter vertieft werden soll.

Kann ich eine eine LRS-Online-Therapie von legastheniker.de unterbrechen?

Wir empfehlen, dass der Teilnehmer ca. 15 bis 30 Minuten täglich an den Übungen arbeitet - dies entspricht in etwa einer Therapieeinheit. Er soll also eine in sich geschlossene Therapieeinheit pro Tag bearbeiten. Und das an 5 Tagen in der Woche. Dies ist aus lernpsychologischer Sicht sinnvoller = effektiver, als an einem Tag 1-2 h zu üben und sich dann während der restlichen Woche nicht mit den Übungen zu beschäftigen (wie dies bei Offline-Therapien oft der Fall ist). Der Teilnehmer erhält von uns maximal 5 Lerneinheiten pro Woche, da wir es wichtig finden, dass an 2 Tagen nicht geübt wird, um sich zu erholen und Zeit für andere Dinge zu haben. Welches diese "freien Tage" sind, kann sich jeder Teilnehmer natürlich selbst einteilen, indem er uns rückmeldet, wann eine Lerneinheit fertig bearbeitet ist. Wir empfehlen nicht regelmäßig weniger als 5 Einheiten in der Woche zu bearbeiten, da der Lernerfolg ansonsten unter Umständen zu lange auf sich warten lässt und dann die Motivation gegebenenfalls sinkt. In Ausnahmefällen (Krankheit, Urlaub usw.) ist dies jedoch auch mal möglich.

Kann ich eine eine gebuchte LRS-Online-Therapie von legastheniker.de abbrechen?

Die Therapie basiert auf den Ergebnissen der LRS Analyse. Wenn Schwächen festgestellt werden, schlagen wir einen individuell ausgearbeiteten Therapieplan vor. Dieser besteht aus einer oder mehreren Lernstufen (ca. 10-20 Lerneinheiten + ggf. Exkurse).

Sie müssen nicht direkt die ganze Therapie buchen, sondern lediglich jeweils nur mindestens 1 Lernstufe. Wenn Sie unzufrieden sind, können Sie die Therapie nach jeder Lernstufe abbrechen, indem Sie keine weitere Stufe mehr buchen. Eine Lernstufe kostet 49,- Euro, weitere Kosten entstehen Ihnen dann nicht.

Wollen Sie während einer Lernstuffe abbrechen geltern die vertraglichen Regelungen zum Widerrufsrecht, siehe §10 AGB.

Warum ist die maximale Therapiedauer auf 24 Monate befristet?

Erfolgsversprechend ist die Therapie nur, wenn die Stufen zügig und regelmäßig bearbeitet werden. Es sollte optimalerweise jede Woche mehrmals mit unserem Programm gearbeitet werden. Letztendlich kann man natürlich keinen zu seinem Glück zwingen. Wir wollen aber bewusst einen gewissen zeitlichen Druck aufbauen, weil nur dann Erfolge zu erwarten sind, wenn regelmäßig mit dem Programm gearbeitet wird.

Zahlt meine Krankenkasse die LRS-Online-Therapie von legastheniker.de?

Die Krankenkassen tragen die Kosten einer Lerntherapie leider nicht. Lediglich die evtl. Folgekosten, die aufgrund der Behandlung körperlicher und/oder psychischer Erkrankungen infolge einer Legasthenie entstehen können, werden von dort übernommen.

Kann ich eine LRS-Online-Therapie von legastheniker.de buchen, obwohl ich auf Reisen bin?

Der Teilnehmer muss nicht auf den Beginn einer geeigneten Therapie warten. Man kann jederzeit starten und bleibt örtlich und zeitlich vollkommen flexibel. Teilnehmer der LRS-Online-Therapie können an ihren Fähigkeiten arbeiten - wann, wo und so oft sie wollen. Berufstätige haben die Möglichkeit, abends oder am Wochenende zu üben und so einfacher berufsbegleitend zu lernen.

Wir empfehlen allerdings, nicht regelmäßig weniger als 5 Einheiten (ca. 15 bis 30 Minuten täglich) in der Woche zu bearbeiten, da der Lernerfolg ansonsten unter Umständen zu lange auf sich warten lässt und dann die Motivation gegebenenfalls sinkt. In Ausnahmefällen (Krankheit, Urlaub usw.) ist dies jedoch auch mal möglich.

Wie bezahle ich die Therapie?

Nach der kostenlosen LRS-Analyse schlagen wir Ihnen einen individuellen Therapieplan vor, der aus einer oder mehreren Lernstufen bestehen kann. Eine Stufe kostet 49,- Euro incl. MwSt. und umfasst je nach Thema unterschiedlich, ca. 10-20 Lerneinheiten + ggf. Exkurse. Wieviele Stufen empfohlen werden, ergibt sich aus den individuellen Testergebnissen.

Vertraglich muss man sich jeweils nur für mindestens 1 Lernstufe verpflichten, Sie können aber auch direkt alle empfohlenen Lernstufen verbindlich buchen. Bezahlt wir per Vorkasse über Paypal oder per Vorkasse Überweisung von Ihrem Bankkonto. Nach Geldeingang wird dann die erste Lernstufe aus Ihrem Therapieplan freigeschaltet und Sie können mit der Therapie beginnen.

Wie lange dauert die Therapie und was kostet sie komplett?

Wir schlagen Ihnen einen individuellen Therapieplan vor, der sich aus Ihren individuellen Testergebnissen ergibt. Dieser kann aus einer oder mehreren Lernstufen bestehen. Eine Lernstufe umfasst ca. 10-20 Lerneinheiten + ggf. Exkurse. Eine Lerneinheit beträgt ca. 15 bis 30 Minuten. An 5 Tagen pro Woche sollte jeweils eine Lerneinheit bearbeitet werden.

Das bedeutet:

Die Bearbeitung einer Lernstufe dauert ca. 2 - 4 Wochen und kostet 49,- Euro. Bei beispielhaft angenommenen 10 empfohlenen Lernstufen, dauert die Therapie ca. 5 - 10 Monate und würde 490 Euro kosten.

Die Dauer der Therapie hängt also von der Schwere der Lese- und/oder Rechtschreib-Probleme ab. Wenn planmäßig und motiviert gearbeitet wird, lassen sich relativ schnell erste Fortschritte bei den speziell geübten Fähigkeiten feststellen. Die allgemeine Verbesserung der Rechtschreibleistung, die sich beispielsweise auch in Klassenarbeiten in der Schule zeigt, erfordert eine längere Lernzeit.

Die einzelnen Stufen des Trainings bauen aufeinander auf. Jede Stufe bildet die Grundlage für die nächste. Wir vermeiden eine Überforderung und damit Misserfolgserfahrungen. Vielmehr setzen wir realistische Ziele und geben unmittelbar Rückmeldung zum Erfolg. Solche Erfolgserlebnisse machen Mut und motivieren. Sie helfen, Minderwertigkeitsgefühle zu überwinden und verbessern dadurch wieder die Lernvoraussetzungen - eine Aufwärtsspirale entsteht.

Brauche ich eine Hilfsperson bei der Therapie?

Die Therapie basiert auf der kostenlosen LRS Analyse, die aus Anamnese, Rechtschreibtest und Lesetest besteht. Wenn Sie Probleme haben, die Fragen in der Anamnese schriftlich zu beantworten, ersuchen Sie bitte eine Hilfsperson, die Texte für Sie einzugeben.

Sollten Sie den Anamnesebogen nicht selbst ausfüllen können und niemanden haben, der Ihnen dabei hilft, haben wir einen telefonischen Rückrufservice für Sie eingerichtet.

Die spätere Therapie kann dann ganz ohne eine Hilfsperson durchgeführt werden!

Wie sieht es mit dem Datenschutz und der Datensicherung aus?

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten liegt uns sehr am Herzen. Selbstverständlich beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzgesetzes (BDSG), der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), der Richtlinie VO (EU) 2016/679, des Telemediengesetzes (TMG). Bei Ihren persönlichen Daten können Sie uns vertrauen! Sie werden durch digitale Sicherheitssysteme verschlüsselt. Unsere Webseiten sind durch technische Maßnahmen gegen Beschädigungen, Zerstörung oder unberechtigten Zugriff Dritter geschützt. Die Funktionsfähigkeit und Aktualität dieser technischen Schutzvorkehrungen wird bei uns konsequent überwacht und aktualisiert. Unsere Mitarbeiter und die von uns beauftragten Dienstleistungsunternehmen sind von uns zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet worden.

Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Externer Datenschutzbeauftragter ist Rechtsanwalt Daniel Tobias Czeckay, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht c/o CSP Rechtsanwälte, Viktoria-Luise-Platz 12a, 10777 Berlin, www.csp.de E-Mail: datenschutz@legastheniker.de

Wie viel Zeitaufwand am Tag ist nötig?

Der Zeitaufwand für eine Lerneinheit beträgt in etwa 15 bis 30 Minuten. Je nach Thema und Übungen kann diese Zeitangabe jedoch variieren. Zudem arbeitet auch nicht jeder im gleichen Tempo, so dass wir für die Bearbeitungszeit nur einen Durchschnittswert angeben können.

Mit diesem Test können Sie Ihre Lese- und Rechtschreibfähigkeiten überprüfen: